Industrie 4.0“ ziert immer mehr Newsberichte, nicht immer verbirgt sich etwas wirklich Neues dahinter, nicht immer gibt es bereits konkrete Anwendungen. Bei NOLDEN Regelsysteme fiel dieses Stichwort bereits bei der Vorstellung von MouldConnect, dem neuen vernetzten Werkzeug-Anschlußsystem , mit dem der „Kabelsalat“ am Spritzgiesswerkzeug drastisch reduziert werden konnte.

Jetzt geht NOLDEN mit der Präsentation der neuen Servo-Motorsteuerung, integriert in das Heißkanal-Regelsystem konsequent den nächsten Schritt. 

Günther Servo mit Schiebeverschluss                                    NR7000 Tower groß neu 05 2016 klein

             Düsennadelbetätigung mit Servo                    NOLDEN Regelgerät mit integrierter Servosteuerung

Seit Jahren hören wir gut zu, wenn unsere Kunden Wünsche an uns herantragen und über unbefriedigende Situationen rund um die Spritzgießmaschine klagen“, so Hans Werner Müller, Geschäftsführer von NOLDEN Regelsysteme GmbH. „Platzprobleme, zahlreiche Einzelgeräte und viele Kabel überall sind die Dauerbrenner, umständliche Bedienung und Schulungsbedarf für eigentlich einfache Geräte werden ebenfalls immer wieder genannt.“

Moderne Spritzgießwerkzeuge werden immer komplexer, neben der Beheizung des Heißkanals und den klassischen Kernzügen und Schieberantrieben finden neuerdings häufig elektrische Motorantriebe, meist hochpäzise und schnelle Servomotoren, ihren Weg ins Werkzeug. Oft lösen sie klassische Hydraulik- oder Pneumatikzylinder ab, die bisher für Nadelverschlußdüsen, Kernzüge oder Ausspindeleinheiten eingesetzt wurden. Aber wie können diese Servomotoren angesteuert werden?

Mit der neuen NOLDEN Servosteuerung ist das sehr einfach : Motor- und Encoderkabel des Servos an den Heißkanalregler anschließen, Stecker des MouldConnect Anschlußsystems einstecken, Start-Taste am Touchscreen drücken, das ist alles. Auch die bei vorhandenen Servo-Steuergeräten oft sehr umständliche Einrichtung neuer Antriebe ist mit Hilfe der intuitiven Touchscreen-Bedienung in wenigen Minuten erledigt. Sie braucht auch nur einmal ausgeführt zu werden, die Daten werden im Werkzeug-speicher abgelegt und können beim nächsten Mal abgerufen werden. Mit MouldConnect erfolgt dies überdies automatisch beim Anschluß des Werkzeugs, das durch das System erkannt wird.

Alle NOLDEN-Heißkanalregler der Reihe NR7000 sind für den Anschluß von Mould Connect sowie für den Einbau der Servosteuerung geeignet, diese neue, innovative Technik ist für NOLDEN zum deutschen Gebrauchsmuster eingetragen.

K-Messe: großes Interesse an Kühlmittelüberwachung (01/2020)

Im Mittelpunkt der K-Messe stand die neue Kühlmittelüberwachung und lockte zahlreiche Interessenten auf den Stand von NOLDEN  [...]

Weiterlesen ...

Werkzeugkühlung überwachen im Heißkanalregler (08/2019)

Effektive Kühlung des Spritzgusswerkzeugs ist eine der wichtigsten Voraussetzungen [...]

Weiterlesen ...

PLASTPOL 2019 mit Emplast (06/2019)

Mittlerweile gehört auch die PLASTPOL zum festen Ausstellungsrepertoire [...]

Weiterlesen ...

Neue Handybedienung für Touchscreen-Regler (05/2019)

Auf vielfachen Wunsch hat NOLDEN die Handybedienung für Touchscreen-Regler eingeführt  [...]

Weiterlesen ...